David Brand | ICH
21741
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-21741,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

„To be yourself, See yourself.  To see yourself,  Free yourself.  To free yourself, Simply be.“

2001 – 2005 1. und 2. Bundespreise bei „Jugend musiziert“

2006 -2012 Studium an der Musikhochschule Köln

2006 – 2015 Mitglied im SIGNUM saxophone quartet

2009 Halbfinalist Deutscher Musikwettbewerb (Solo-Kategorie) / Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes

2010 1. Preis beim internationalen Kammermusik-Wettbwerb TIM in Verona/Italien
2011 Stipendiat des Deutschen Musikwettbewerbs / Preis des Usedom-Musikfestivals / DEBUT-CD beim Label ARS

2012 Teilnahme an der Sommerakademie „Concerto 21“ unter Leitung von Martin Tröndle
2013 Debüt Carnegie Hall New York / Konzerte und Workshops in Pakistan (Goethe Institut)

2014 Erste eigene Kompositionen, Support-Act mit SIGNUM bei Konzerten von Nils Frahm und Chilly Gonzales, 2. CD „BALKANICATION“ mit SIGNUM5 beim Label FLOAT

2015 über 80 Konzerte in Europa, „Rising Stars“-Tour (London, Wien, Porto, Amsterdam, Hamburg, Brüssel, Birmingham, Athen uvm.), Workshops und Meisterkurse mit SIGNUM an verschiedenen Konservatorien in Europa (Bozen, Lissabon, Budapest, Nishni-Novgorod, Padua)
2016 Rückzug aus aktivem Konzertleben: Museumspädagoge im Musikinstrumentenmusem der Uni Leipzig, danach Leitung der städtischen Musikschule in Hoyerswerda,
Ab 2018 Beschäftigung mit der Synthese elektronischer und akustischer Klänge, Aufbau eines eigenen Studios in Weißenberg, Lehrtätigkeit an der  freien Mittelschule als Musiklehrer, intensive Beschäftigung mit Ableton LIVE
2019 Erste Konzerte und LIVE-Erfahrungen mit dem Programm: „SOLO_with_myself_and_ALL“ (Sax+ LIVE Electronic)
2020 Arbeit an erstem Studio-ALBUM, Workshops, Kurse und Einzel-Coachings im Bereich elektronische Musikproduktion,LIVE Looping und Saxophon